Die (fast) tägliche Zeichnung

»Zeichnen ist wie Spazierengehen auf dem Papier« Paul Klee

Wie Sportlerinnen oder Musikerinnen müssen auch Zeichnerinnen jeden Tag trainieren, also zeichnen. Am besten auch ohne Auftrag, frei ... einfach so.

»Ihr müsst jeden Tag das Skizzenbuch füllen. Das muss so selbstverständlich wie das Zähneputzen für euch werden«, sagte mein Professor Siegfried Oelke. Das schaffe ich oftmals nicht, aber immer, wenn ich etwas frei zeichne, taucht es später, manchmal viel später in meinen angewandten Arbeiten wieder auf.


Regina Kehn Illustration Hamburg